Donnerstag, 20 Februar 2020

Freiwillige Feuerwehr Seitzersdorf-Wolfpassing

Einsatz am 13. Jänner 2020

Am Montag, dem 13. Jänner, wurden wir zu unserem 1. Einsatz im Jahre 2020 gerufen.

Zwei PKW's stießen aus unbekannter Ursache zusammen. Glücklicherweise wurde keine der Personen ernsthaft verletzt.

 

Gemeinsam mit der FF Niederrußbach sicherten wir die Unfallstelle ab und stellten die PKW's gesichert ab.

 

 

 

 

Verkehrsunfall auf der B4

Am Montag, 2. September 2019, gegen 19:00 Uhr heulte die Sirene in Seitzersdorf-Wolfpassing.

Grund dafür war ein Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person auf der B4 bei Zissersdorf. Der Lenker eines PKW kam von der Straße ab, erwischte einen Baum am Heck und blieben in einem Feld zum Erliegen. Bei unserer Ankunft konnte festgestellt werden, dass keiner der beiden Insassen eingeklemmt war und vom Roten Kreuz bereits erstversorgt wurde. Durch die Wucht des Aufpralles wurde einer der beiden Insassen aus dem Auto geschleudert und wurde dabei schwer verletzt. Auch die andere Person wurde schwer verletzt.

Aufgrund der Verletzungen wurde ein Rettungshubschrauber angefordert.

Gemeinsam mit der FF Niederrußbach unterstützen wir das Rote Kreuz bzw. Notarzt, sicherten die Unfallstelle, regelten den Verkehr und bargen das Fahrzeug an dem Totalschaden entstand.

Fahrzeugbergung auf der B4

Am Mittwoch, 25. April 2019, wurden wir gegen 11:50 Uhr zu einer Fahrzeugbergung (T1) gerufen.

Ein Lenker fuhr mit seinem PKW und einem Anhänger auf der B4. Kurz nach der zweiten Ausfahrt von Zissersdorf platzte der linke Reifen des Anhängers.

Gemeinsam mit der FF Zissersdorf sicherten wir die Einsatzstelle ab. Der Anhänger wurde mithilfe eines Staplers in die Ortschaft gebracht.

Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet und die Einsatzbereitschaft konnte wiederhergestellt werden.

 

 

Fahrzeugbergung am 15. November 2019

Am Freitag, 15.11.2019, wurden wir gegen 22:15 Uhr zu einer Fahrzeugbergung (T1) gerufen.

 

Aus unbekannter Ursache kam der Lenker mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und stieß gegen die Leitschiene. Personen wurden dabei keine verletzt.

 

Unsere Aufgabe bestand darin, die Unfallstelle abzusichern und die ausgeflossenen Betriebsmitteln zu binden. Anschließend wurde das Fahrzeug gesichert abgestellt.

 

Nach rund 45 Minuten war der Einsatz beendet und die Einsatzbereitschaft konnte wieder hergestellt werden.

 

Verkehrsunfall am 17. 07.2019

Am Mittwoch, 17. Juli 2019, wurden wir um 15:54 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person (T2) bei der Umfahrung gerufen.

 

Der Lenker eines BMWs kam aus unbekannter Ursache von der Straße ab und landete im stark verwachsenen Straßengraben. Dabei wurden beide Insassen schwer verletzt. Der Lenker des Fahrzeuges konnte das Auto selber verlassen und wurde von der Rettung versorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht. Die Beifahrerin wurde, aufgrund ihrer Verletzungen im Bereich des Rückens, mittels Spineboard aus dem Fahrzeug gerettet. Dazu mussten die Türen und die B-Säule der rechten Fahrzeugseite mittels hydraulischem Rettungsgerät entfernt werden. Anschließend wurde die Beifahrerin mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Abschließend wurde das schwer beschädigte Fahrzeug mittels Kran geborgen.

 

Im Einsatz für rund 2 Stunden waren:

  • FF Niederrußbach
  • FF Seitzersdorf-Wolfpassing
  • FF Stockerau
  • Polizei
  • Rotes Kreuz
  • Rettungshubschrauber
  • Straßenverwaltung